monaco software

rapid application development

excel starten

Kaum öffnet man eine Tabelle in einer älteren Excel-Version, rückt die andere in den Hintergrund. Beim Arbeiten mit mehreren Arbeitsmappen hätte man aber gerne mehr Übersicht.

Mehrere Excel-Instanzen starten

Wesentlich beweglicher lassen sich mehrere Tabellen auf dem Bildschirm positionieren, wenn jede von ihnen in einem eigenen Excel-Fenster erscheint. Das geht, indem Sie Excel 2010 oder älter noch einmal starten, während es schon läuft. Allerdings funktioniert dies nicht per Doppelklick auf eine Arbeitsmappe im Windows-Explorer. Denn die Datei würde dann nur im Fenster der laufenden Excel-Instanz geladen. Wenn Sie hingegen Excel im Windows-Startmenü noch einmal starten, wird ein neues Programmfenster geöffnet. Diesen Effekt haben Sie auch, wenn Sie bei Windows 7 in der Windows-Leiste das Excel-Symbol mit der rechten Maustaste anklicken und dann auf das Programmsymbol im unteren Menübereich klicken.

Quelle: pcwelt.de

 

  [Color 3]

ActiveCell.Interior.ColorIndex = 3                      ' Hintergrundfarbe rot
ActiveCell.Offset(0, 1).Font.ColorIndex = 3         ' rote Schriftfarbe

Der Excel ColorIndex bietet Farbwerte von 1 bis 56

Beim Runden von Werten kommt es gelegentlich vor, dass das Ergebnis zu ungenau wird. Allerdings möchte man nicht auf eiine Dezimalstelle genau rechnen, sondern wünscht Werte wie z. B. bei Noten von 1, 1.5, 2, 2.5, 3, 3.5, usw.

Hier empfiehlt sich der Einsatz der Funktion VRUNDEN() mit folgender Syntax:

=VRUNDEN(<Ergebnis>; 0,5)

Problem:

Wir haben eine Excel-Datei, in die wir die Ergebnisse einer Auswertung eintragen. Diese Auswertungsdatei soll nicht überschrieben werden. Wenn der Benutzer "Speichern" oder "Speichern unter" betätigt, oder Excel über den Schließen-Button beendet, soll sich der "Speichern-Dialog" öffnen und die Vorbelegung des Dateinamens lautet "Auswertung <Name der Testperson>".