Micosoft Office

MS Excel - Datumswerte eingeben – über den Ziffernblock

Die Eingabe geht am schnellsten von der Hand, wenn Sie das Datum über den nummerischen Tastaturblock eingeben. Achten Sie darauf, dass die Umschalttaste Num gedrückt ist – meist signalisiert durch eine Leuchtdiode –, da ansonsten statt der Eingabe von Zahlen eine Richtungsbewegung der Einfügemarke erfolgt. Das Problem, dass der Nummernblock nur ein Komma, nicht aber den für das Datum erforderlichen Punkt aufweist, lösen Sie, indem Sie einfach stattdessen die – (Minustaste) zur Trennung von Tag, Monat und Jahr betätigen, beispielsweise 1-4-60.

Sobald Sie die Zelle mit der Datumseingabe mit einem Druck der Enter-Taste, der Tabulator-Taste oder einem Klick der Maus verlassen, ändert Excel das Erscheinungsbild und trennt das Datum durch Punkte: 01.04.1960.

Quelle: PCWelt

MS Excel - Zahlen immer mit Vorzeichen anzeigen (auch farbig)

 Excel Zahlen formatieren1  

Vorzeichen kommen eigentlich nur bei negativen Zahlen zum Vorschein. In vielen Tabellen ist es jedoch übersichtlicher, wenn auch positive Zahlen mit Vorzeichen ausgegeben werden. Mit einem benutzerdefinierten Zahlenformat ist das ganz einfach möglich.

Damit in einem Zellbereich auch die positiven Zahlen mit dem Pluszeichen versehen werden, zuerst den Zellbereich markieren, den markierten Bereich mit der rechten Maustaste anklicken und den Befehl „Zellen formatieren“ aufrufen. Im Register „Zahlen“ die Kategorie „Benutzerdefiniert“ markieren und in das Eingabefeld „Typ“ folgendes Format eintragen:

+0;-0;0

Quelle: Microsoft Excel: Positive Zahlen immer mit Vorzeichen anzeigen

Weiterlesen ...

MS Excel – Rechnen mit Zeit

Bei der Berechnung von Zeiten z.B. Arbeitszeiten ist wohl die wichtigste Formatoption ein Wechsel der Standardformatierung von " h:mm;@ " auf " [h]:mm;@ ". Dies gewährleistet, dass bei der Aufsummierung Werte über 24 Stunden richtig angezeigt werden.
Grundsätzlich sollte berücksichtigt werden, das Excel für den ganzen Tag den Zahlenwert 1 ansetzt, d.h. 1 entspricht 24 Stunden. Somit sind sämtliche anderen Zeiten Bruchteile von 1, also 1 Stunde entspricht 1/24.

Weiterlesen ...

MS Excel - Färben von Zellen und Zeilen

Über die bedingte Formatierung haben Sie in Excel die Möglichkeit, Zellen, Zeilen oder Spalten in Tabellen farbig kenntlich zu machen, um eine bessere Bearbeitung zu ermöglichen. Im Folgenden finden Sie ein paar Möglichkeiten, ausgehend vom Datum farbliche Kennungen vorzunehmen.

Weiterlesen ...

MS Excel – benutzerdefiniertes Format

benutzerdefiniert

Platzhalter:

#.           für Tausendermarkierung
0           Zahl ohne Dezimalstellen
0,00      Zahl mit 2 Dezimalstellen
[Rot]    Farbcode
@         Text


Beispiel:

[Blau]+0,00;[Rot]-0,00;[Grün]"Nullpunkt";@"Text nicht erlaubt"

 

MS Excel - ausgeblendete Zeilen bei Summe() nicht berücksichtigen

Wenn Sie in Ihrer Excel-Tabelle Zeilen ausblenden wollen, die nicht im Grsamtergebnis berücksichtigt werden sollen, so empfiehlt sich die Funktion TEILERGEBNIS(Funktion;Bezug1;[Bezug2];...). Die Funktion wird mittels eines numerischen Parameters angegeben (siehe Tabelle unten). In unserem Falle verwenden wir den Parameter 109, also die Summenfunktion, da wir die ausgeblendeten Zeilen nicht mit aufsummieren möchten.

Weiterlesen ...

MS Excel – Arbeiten mit $Bezügen$

Gewöhnlich arbeiten wir in Excel mit "relativen Bezügen", d.h. sobald wir eine Formel kopieren und an einer anderen Stelle wieder einfügen, ändern sich in der Formel auch die Bezüge.

Manchmal ist es sinnvoll, immer wieder auf einen zentralen Wert zurückzugreifen; d.h. der Wert muss stets unverändert übergeben werden bzw. die Zelle muss fixiert werden. Wir sprechen hier von einem "absoluten Bezug". Die Fixierung geschieht über das Voranstellen von $-Zeichen vor der Spalten- und Zeilenangabe. Dies geschieht durch Anklicken des entsprechenden Bezugs und Betätigen der F4-Taste.

F4 Taste

Weiterlesen ...

MS Excel - Zwei Tabellen (Dateien) nebeneinander öffnen

excel starten

Kaum öffnet man eine Tabelle in einer älteren Excel-Version, rückt die andere in den Hintergrund. Beim Arbeiten mit mehreren Arbeitsmappen hätte man aber gerne mehr Übersicht.

Mehrere Excel-Instanzen starten

Wesentlich beweglicher lassen sich mehrere Tabellen auf dem Bildschirm positionieren, wenn jede von ihnen in einem eigenen Excel-Fenster erscheint. Das geht, indem Sie Excel 2010 oder älter noch einmal starten, während es schon läuft. Allerdings funktioniert dies nicht per Doppelklick auf eine Arbeitsmappe im Windows-Explorer. Denn die Datei würde dann nur im Fenster der laufenden Excel-Instanz geladen. Wenn Sie hingegen Excel im Windows-Startmenü noch einmal starten, wird ein neues Programmfenster geöffnet. Diesen Effekt haben Sie auch, wenn Sie bei Windows 7 in der Windows-Leiste das Excel-Symbol mit der rechten Maustaste anklicken und dann auf das Programmsymbol im unteren Menübereich klicken.

Quelle: pcwelt.de

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern
(Tracking Cookies).


Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.