monaco software

rapid application developement

Microsoft Excel – Rechnen mit Zeit

Bei der Berechnung von Zeiten z.B. Arbeitszeiten ist wohl die wichtigste Formatoption ein Wechsel der Standardformatierung von " h:mm;@ " auf " [h]:mm;@ ". Dies gewährleistet, dass bei der Aufsummierung Werte über 24 Stunden richtig angezeigt werden.
Grundsätzlich sollte berücksichtigt werden, das Excel für den ganzen Tag den Zahlenwert 1 ansetzt, d.h. 1 entspricht 24 Stunden. Somit sind sämtliche anderen Zeiten Bruchteile von 1, also 1 Stunde entspricht 1/24.

Wollen Sie beispielsweise 1 voll Stunde für Pausen abziehen, so lautet die Formel:
z.B.: =H9-G9-1/24 oder für 30 Minuten =H9-G9-1/48
Beim Rechnen mit diesen Zeitangaben kann es gelegentlich zu negativen Ergebnissen kommen, z.B. wenn der Arbeitsnehmer nicht sein volles Stundensoll erfüllt hat. Daraufhin zeigt Excel im Ergebnisfeld nur " ########## " an. Abhilfe schaffen Sie mit nachfolgender Einstellung in den erweiterten Optionen:

negative zeiten

1904-Datumswerte verwenden

Bitte beachten Sie folgendes:
Diese Einstellung setzt sich bei einer neuen Datei automatisch zurück. Sollten Sie bereits Daten eingetragen haben, so ändern sich diese; es ist also zwingend notwendig, dass Sie die Umstellung zu Beginn ihres neuen Projekts vornehmen.

Sinnvoll für eine beispielsweise wöchentliche Aufsummierung verwenden wir die Funktion "Teilergebnis" mit dem Parameter 9 für Summenbildung. Es ist sichergestellt, dass beim Einsatz der Funktion "Autosumme" nur die Teilergebnisse verwendet werden.

siehe auch: Microsoft Excel - Berechnung von Zeiträumen über Mitternacht

Diese Website verwendet Cookies.
Wenn Sie damit einverstanden sind, bestätigen Sie bitte diesen Hinweis durch Klicken auf den Button "Einverstanden".
Weitere Hinweise zur Verwendung von Cookies auf unserer Website finden sie in unserer Datenschutzerklärung.